Erste Ergebnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung

Bis zum 30.06.2018 sind insgesamt 127 E-Mails und Briefe eingegangen, aus denen sich 361 Einzelanregungen ableiten lassen. 70 % dieser Anregungen betreffen Themen, die den VEP ÖPNV unmittelbar betreffen und daher in der Konzeptionsphase bearbeitet werden. Die Einzelanregungen betreffen das gesamte Themenspektrum des ÖPNV und betrifft unter anderem folgende Themen:

  • Reaktivierung von Bahnstrecken für den regionalen Zugverkehr
  • beschleunigte Linienführungen im regionalen Busverkehr / Schnellbusse
  • dichtere Takte
  • Wochenendbedienung
  • Barrierefreiheit
  • mehr Komfort
  • Anschlusssicherung an Umsteigepunkten sowie Abstimmung der Fahrpläne aufeinander
  • Verbesserung der Fahrgastinformation
  • Verbesserung der Fahrradmitnahme

Anregungen zum Tarif werden unmittelbar in das Gutachten zum SaarVV-Tarif eingebracht. Anregungen zu ausschließlich lokalen Themen können im landesweiten Verkehrsentwicklungsplan nicht weiter betrachtet werden und werden daher an die betroffenen Stellen weiterverteilt.

Quantitativ betreffen die meisten Anregungen (49%) Maßnahmen zum Fahrtenangebot. Als weitere Schwerpunktthemen lassen sich die Handlungsfelder Infrastruktur (Stationen, Haltestellen, Bahnstrecken) mit 29% der Einzelanregungen sowie Organistation mit 14% aller Einzelanregungen identifizieren.

Insgesamt 79 für den VEP ÖPNV relevante Anregungen (31%) betreffen Verkehre über das Saarland hinaus. Schwerpunkt bildet das ÖPNV-Angebot nach Frankreich (13% aller relevanten Anregungen) und nach Rheinland-Pfalz (11% aller relevanten Anregungen).